Ergotherapie Julia Harbecke
Ergotherapie Julia Harbecke

Behandlungsbereiche in unserer Praxis

Ergotherapie für Kinder und Jugendliche

(Pädiatrie)

 

In der Ergotherapie bei Kindern und Jugendlichen liegt unser Schwerpunkt in der Behandlung von:

 

Entwicklungsstörungen (motorische, kognitive, emotionale)

Wahrnehmungsstörungen (z.B. visuelle, auditive, räumlich-konstruktive)

Lern-und Leistungsstörungen

Konzentrations-und Aufmerksamkeitsstörungen

Verhaltensauffälligkeiten

Störungen der sozialen Kompetenzen

Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADS/ADHS)

Fein-und grobmotoriche Koordinationsstörungen

Kinder und Jugendliche mit Trisomie 21 (Down-Syndrom)

Kinder und Jugendliche mit Einschränkungen der geistigen Enticklung

 

 

Therapieziele und Behandlungskonzepte:

 

die Therapieziele sind alltagsbezogen, d.h. die Bewältigung des Alltages des Kindes bzw. des Jugendlichen steht im Vordergrund der therapeutischen Maßnahmen und werden in der Ergotherapie in Zusammenarbeit mit den Eltern, Kindern/Jugendlichen, Schulen und Kindergärten oder anderen Institutionen inividuell abgesprochen und präzise formuliert.

Hierzu zählen zum Beispiel:

Entwicklung und Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten wie Ausdauer und Konzentration

Entwicklung und Verbesserung der Wahrnehmungsleistungen (Visuell, Auditiv und Räumlich-Konstruktiv)

Entwicklung und Verbesserung der sozialen Kompetenzen

Entwicklung und Verbesserung der Ausdauer und Motivation

Verbesserung der Bewegungsabläufe, der Tonusregulation, der fein- und grobmotorischen Koordination

Verbesserung der Körperwahrnehmung (sensorische Integration)

 

 

Ergotherapie für Erwachsene:

(Neurololgie, Geriatrie, Psychiatrie)

 

Unser Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen ihre Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit in allen persönlichen, sozialen und beruflichen Bereichen zu verbessern oder wieder herzustellen. Dabei steht die Bewältigung des Alltags des Patienten im Vordergrund der therapeutischen Maßnahmen.

 

Neurologie:

In der Neurologie werden vor Allem Erkrankungen des zentralen Nervensystems so wie Schlaganfall, Schädel-Hirn- Verletzungen, Querschnittslähmungen, ALS oder Mutiple Sklerose behandelt. Diese weisen in der Regel komplexe Störungsbilder auf, die sich vergleichsweise langsam und nur selten vollständig zurückbilden.

 

Ergotherapeutische Behandlungen beinhalten z.B.

Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs-und Bewegungsmuster

Verbesserung der zentralbedingten Störung von Grob-und Feinmotorik

Stabilisierung der Gleichgewichtsfunktionen

Verbesserung von neuropsycholigischen Defiziten und koknitven Fähigkeiten (Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Erkennen von Gegenständen und Erfassen von Raum, Zeit und Personen)

Erlernen von Ersatzfunktionen

Verbesserung der sozial-emotionalen Fähigkeit

Training von Alltagsaktivitäten

Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel und Änderungen im häuslichen und beruflichen Umfeld, ggfls. Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln

 

 

Geriatrie:

Ergotherapie in der Geriatrie wird bestimmt durch Erkrankungen wie zum Beispiel Morbus Allzheimer, degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel-und Skelettsystems, Zustand nach Frakturen, Amputationen und Tumorentfernungen, Depressionen und Psychosen.

 

Ergotherapeutische Behandlungen beinhalten z.B.

Förderung der motorisch-funktionellen Fähigkeiten (z.B. Mobilität)

Aktivierung neuropsychologischer Fähigkeiten (z.B. Orientierung)

Anleitung zur Selbsthilfe (Aktivitäten des täglichen Lebens)

Patienten- und Angehörigenberatung bei der Hilfsmittelversorgung

 

 

Psychiatrie:

Ergotherapie in der Psychiatrie behandelt Patienten aller Altersstufen mir psychologischen und psychosomatischen Störungen sowie Suchterkrankungen.

Die grundsätzlichen Ziele der Ergotherapie in der Psychiatrie sind die Entwicklungen/Verbesserungen und der Erhalt von:

 

psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit in der Tagestrukturierung.

Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung

Kognitiven Funktionen

psychischer Stabilität und Selbstvertauen/ Selbst-und Fremdwahrnehmung

Eigenständiger Lebensführung

 

 

Unsere Kooperationen:

Wir pflegen eine gute Zusammenarbeit mit Kinder-und Jugendärzten, Haus-und Fachärzten sowie zu lokalen Einrichtungen, wie z.B. Schulen, Kindergärten, anderen therapeutischen Einrichtungen, Beratungsstellen und zu angrenzenden Berufsgruppen.

Iin unseren Räumlichkeiten ist eine Logopädische Praxis angegliedert.

 

 

Die Kosten:

Die Ergotherapie wird ärztlich verordnet und zählt zu den Heilmitteln. Die Kosten tragen die gesetzliche oder private Krankenversicherung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Ergotherapie